EVG verspielt Play-Off Ticket

EVG verspielt Play-Off-Ticket

Grafenhaun. Die erste Mannschaft des EV Grafenhaun konnte leider die letzten beiden Spiele der Hinrunde der Landshuter Eishockeyhobbyliga (LEHL) nicht für sich entscheiden und muss somit in der Play-Down-Runde die restlichen Spiele absolvieren.

Die Woche der Wahrheit begann am Sonntag mit einem Sieg gegen den SHC Landshut. Beim 1:4 Auswärtssieg trafen Matthias Lehner, Kilian Seemann und zweimal Johannes Rambach.

Leider konnte man am Donnerstag gegen die Berglöwen Hofberg aus Landshut bei weitem nicht an diese Leistung anknüpfen. Man fand nie zu seinem Spiel und verlor gegen einen starken Gegner verdient mit 2:5. Hier trafen Markus Heckner und Sebastian Stanglmayr.

Somit konnte man das Ticket für die Play-Off-Runde vergessen und dem entsprechend schlafmützig und träge startete man in das letzte Spiel gegen die Puckhunters Landshut. Man lag schnell mit 0:3 im Rückstand und begann erst ab dem 2. Abschnitt sich am Spielgeschehen zu beteiligen. Hierbei machte man sich das Leben wieder selbst mit der schlechten Chancenverwertung schwer. Am Ende unterlag man gegen die Puckhunters mit 2:4. Die Tore für den EVG erzielten Markus Heckner und Kapitän Bernd Macht.

Die AH-Mannschaft kam bei einem Freundschaftsspiel gegen den EHC Geisenhausen zu einem 4:4 Unentschieden. Die Tore erzielten Lukas Rambach 2x, Karl Rauchnecker und Kapitän Robert Macht. Am Samstag ging es in einem weiteren Freundschaftsspiel gegen die High Brigde Tigers aus Dingolfing. Dabei musste sich die AH Mannschaft mit 2:4 geschlagen geben. Die Tore für die AH erzielten Walter Macht und Leo Geltl.

Am Montag spielt die AH Mannschaft um 21.15 Uhr in Landshut gegen die Puckriders Hauzenberger Söll.